Günstige Wohnmobile, Camper und Mietwagen für Ihren USA, Kanada, Australien und Neuseeland Urlaub



Home
Wohnmobile in
USA
Kanada
Australien
Neuseeland
Aktuelle Specials
Mietwagen in
USA
Kontakt

 

 

 

Oft gestellte Fragen rund um Camper

Was bedeutet „auf Anfrage“ bei der Verfügbarkeitsanzeige?
Was sind Standardpreise?
Was sind Flex-Preise?
Was passiert wenn ich meine bestehende Buchung umbuchen möchte?
Wie berechnet sich die gesamte Mietdauer bei einer Wohnmobil-Miete?
Was sind Freikilometer – bzw. Freimeilen?
Kann ich die Anzahl der enthaltenen Freikilometer bzw. Freimeilen erhöhen?
Was passiert, wenn ich eine weitere Strecke fahre, als ich Meilen/Km hatte?
Welche Versicherungen sind in meinem Grundpreis eingeschlossen?
Sind bestimmte Schäden von der Haftung ausgeschlossen?
Kann ich eine Zusatzversicherung zum Ausschluß der Selbstbeteiligung abschließen?
Wie bezahle ich die Kaution vor Ort?
Was ist eine Einweggebühr?
Mit welchen Kosten habe ich vor Ort noch zu rechnen?
Welche Zusatzausrüstung kann ich vor Ort mieten?
Kann ich mein Wohnmobil direkt am Ankunftstag meines internationalen Fluges übernehmen?
Welchen Führerschein benötige ich?
Gibt es ein Mindestalter, um ein Wohnmobil zu mieten?
Wo/wie kann ich Zusatzfahrer eintragen lassen?
Wie komme ich vom Flughafen/Hotel zur Vermietstation?
Bekomme ich an der Station exakt den gebuchten Fahrzeugtyp?
Darf ich mit dem Camper auf allen Straßen fahren?
Darf man mit dem Wohnmobil wild campen?
Nehmen Sie auch Reservierungen für Campingplätze vor?
Wie hoch sind ca. die Benzinkosten für das Fahrzeug?
Strafzettel und Bußgelder –muß ich diese bezahlen?
Ist ein Stromanschluss für meine elektrischen Geräte vorhanden?
Kann ich einen Kindersitz befestigen bzw. vor Ort mieten?
Wieviel Gepäck kann ich mitnehmen?
Kann ich die Camping- und Personal-Kits nach der Rückgabe des Wohnmobils behalten oder sind diese nur gemietet?
Wo und wie kann ich mich persönlich beraten lassen?
Wie geht es nach meiner Buchung weiter?
Muss ich eine Kreditkarte haben, um bei Ihnen buchen zu können?
Wie kann ich meine Rechung bezahlen?
Was muß ich vor der Abreise bezahlen, was vor Ort?
Welche Kosten kommen vor Ort bei Übernahme/Rückgabe auf mich zu?
Kann ich auch die passenden Flüge für meinen Urlaub bei billiger-camper.info buchen?
Wann kann ich mein Fahrzeug vor Ort übernehmen?
Dürfen Haustiere mitgenommen werden?

Was bedeutet „auf Anfrage“ bei der Verfügbarkeitsanzeige?
Bei einer Anfrage können wir Ihnen das gewünschte Wohnmobil nicht sofort bestätigen. Wir leiten die Buchung als verbindliche Anfrage an den Vermieter weiter, der die Verfügbarkeit der Leistung erst überprüft. Das dauert in der Regel 1 bis 2 Werktage.
Wird die angefragte Leistung vom Vermieter bestätigt informieren wir Sie über die Zusage.
Sagt unser Vertragspartner die angefragte Leistung ab, unterbreiten wir Ihnen - sofern möglich - ein Alternativangebot.
Bei Rückfragen zum Status Ihrer Buchungsanfrage oder Ihrer Buchung im allgemeinen können Sie sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen. Bitte nennen Sie hierbei Ihre Buchungsnummer.

- nach oben -

Was sind Standardpreise?
Unter Standardpreisen versteht man Mietpreise, die pro Tag und Saison ausgeschrieben sind. So gibt es beispielsweise innerhalb eines Buchungszeitraumes Vorsaison-, Hauptsaison- und Nachsaisonpreise. Wechselt während der Mietdauer die Saison z.B. von Hauptsaison auf Nebensaisonpreise, errechnet sich der Gesamtmietpreis saisonanteilig. Standardpreise werden am Saisonbeginn für die gesamte Saison festgelegt – egal zu welchem Zeitpunkt sie buchen – und bleiben unverändert.

- nach oben -

Was sind Flex-Preise?
Flex-Raten sind Mietpreise, die sich während der Saison - meist wochenaktuell - nach Angebot und Nachfrage verändern. Bei den dargestellten Flex-Preisen handelt es sich also um ein heute verfügbares Preisangebot, dass sich innerhalb der nächsten Tage und Wochen ändern kann. Der Gesamtmietpreis berechnet sich nach der Flexrate am Tag der Anmietung. Sobald Sie gebucht haben, ist die Rate für Sie fixiert und ändert sich nicht mehr, auch wenn die Flex-Rate sich später ändern sollte. Wann die Flex-Raten bei den einzelnen Vermietern aktualisiert werden entnehmen Sie bitte den jeweiligen Vermieterbedingungen.

- nach oben -

Was passiert wenn ich meine bestehende Buchung umbuchen möchte?
Bei einer nachträglichen Umbuchung wie die Änderung von Ort, Datum, Fahrzeug oder Namen der Mitreisenden kommt es je nach Preisstruktur des Anbieters (Flex- oder Standardpreise) zur Stornierung (mit Gebühren) und Neubuchung, wodurch die aktuellen Tagespreise zum Zeitpunkt der Umbuchung angewendet werden. Sie können höher oder niedriger als die ursprünglichen Preise sein.

- nach oben -

Wie berechnet sich die gesamte Mietdauer bei einer Wohnmobil-Miete?
In Nordamerika wird der Tag der Anmietung und der Rückgabe als 1 Miettag berechnet, d.h. die Miettage werden wie Übernachtungen gezählt. Beispiel: Bei einer Fahrzeugmiete vom 1. bis 15 . Mai werden 14 Miettage (= 15 Tage/ 14 Nächte) berechnet.
Ausnahme ist der Vermieter Apollo Motorhomes, der das gleiche System wie in Australien auch für seine Wohnmobile in den USA übernommen hat.

In Australien und Neuseeland wird jeder Tag als voller Miettag berechnet, d.h. bei einer Fahrzeugmiete vom 1. bis 15 . Mai werden 15 Miettage gezählt.

- nach oben -

Was sind Freikilometer – bzw. Freimeilen?
Schließt ein Vermieter unbegrenzte Freikilometer bzw. – meilen ein, können Sie so viele Kilometer bzw. Meilen mit dem Mietfahrzeug fahren wie Sie möchten.
Bei Vermietern, die keine Freikilometer/-meilen bzw. nur eine begrenzte Anzahl an Freikilometern/-meilen pro Tag im Grundpreis eingeschlossen haben, müssen Sie die mit dem Camper zusätzlich gefahrenen Kilometer bzw. Meilen vor Ort berechnet.

- nach oben -

Kann ich die Anzahl der enthaltenen Freikilometer bzw. Freimeilen erhöhen?
Bei den Vermietern mit begrenzten Kilometer- bzw. Meilenprogrammen können Sie zusätzliche Freikilometer/-meilen zu günstigen Konditionen bei Buchung zukaufen.
Sie können dies entweder in Form von Kilometer-/Meilenpaketen bis hin zu unbegrenzten Freikilometern/-meilen oder Sie erhöhen Ihre Tageskilometer/-meilen in Form eines Zuschlags pro Tag.

Bitte beachten Sie hierzu die Ausschreibung der jeweiligen Vermieter.

- nach oben -

Was passiert, wenn ich eine weitere Strecke fahre, als ich Meilen/Km hatte?
Für den Fall, dass Sie vor Ort mehr Freikilometer/-meilen fahren als Sie in der Buchung gekauft haben, müssen diese Kilometer/Meilen vor Ort bezahlt werden.
Die Vermieter haben feste Preise für jeden Zusatzkilometer bzw. –meile. Sie werden bei Fahrzeugrückgabe zuzüglich der örtlichen Steuern berechnet – so wie die übrigen Zusatzleistungen.
Diese Preise (zuzüglich der Steuern) sind in der Regel höher als die Preise der Kilometerpakete und Tageskilometer die Sie bereits hier zukaufen können. (Die aktuellen, vor Ort zu zahlenden Preise für Zusatzkilometer bzw. –meilen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Vermieterbedingungen.)
Planen Sie Ihre Reiseroute daher schon im voraus und errechnen Sie Ihren Kilometer/Meilenbedarf sorgfältig, um die günstigen Vorausbuchungspreise der Vermieter nutzen zu können.

- nach oben -

Welche Versicherungen sind in meinem Grundpreis eingeschlossen?
In unseren Grundpreisen ist eine Basisversicherung bereits enthalten. In jedem Land gelten andere Haftpflicht- und Kaskobedingungen.
Bei einigen Vermietern können Sie die Basisversicherung bereits bei Buchung per Preisaufschlag durch eine Zusatzversicherung ergänzen (beinhaltet z.B. Senkung des Selbstbehaltes -bzw. in einigen Paketen Reduzierung auf 0,- Euro - im Schadensfall oder Erhöhung der Haftungsdeckung) oder Sie haben diese Möglichkeit gegen Aufpreis vor Ort. Einzelheiten zum Selbstbehalt sowie zu Deckungssummen sowie Kosten und Details rund um das Thema Versicherungen entnehmen Sie den jeweiligen Vermieterbedingungen.

- nach oben -

Sind bestimmte Schäden von der Haftung ausgeschlossen?
Bei einem Wohnmobil handelt es sich um ein wertvolles Fahrzeug, mit dem man – im Vergleich zum Pkw – im Normalfall nicht täglich unterwegs ist. Die Vermieter versuchen daher jeden Mieter zur Umsicht im Umgang mit dem Mietfahrzeug anzuhalten. Dies äußert sich insbesondere in der erhöhten Mietkaution und den Haftungsbeschränkungen generell. So haftet der Fahrzeugmieter in der Regel in vollem Umfang, wenn er gegen die Vermietbedingungen wie beispielsweise Fahrtbeschränkungen verstößt oder betrunken Auto fährt, grob fahrlässig im Umgang mit dem Mietfahrzeug handelt oder das Fahrzeug trotz Einweisung unsachgemäß behandelt. Auch sind bei vielen Vermietern Schäden am Dach und dem Unterboden generell ausgeschlossen. Beachten Sie hierzu die jeweiligen Vermieterbedingungen.

- nach oben -

Kann ich eine Zusatzversicherung zum Ausschluß der Selbstbeteilgung abschließen?
Ja, das ist möglich. Zusammen mit der ELVIA Reiseversicherung bieten wir für fast alle Anbieter diese Zusatzversicherung an. Details & Kosten finden Sie hier.

- nach oben

Wie bezahle ich die Kaution vor Ort?
Die Kaution kann – je nach Vermieter – in der Regel per Kreditkarte, bei einigen Vermietern auch in bar bzw. per Reisescheck hinterlegt werden. Allerdings hat es sich bei Bar- bzw. Reisescheckhinterlegung als unpraktisch erwiesen, am Ende der Urlaubsreise noch einmal Fremdwährung zurückzubekommen.
Die Kautionshinterlegung per Kreditkarte ist am einfachsten, allerdings wird der Kautionsbetrag im Regelfall bei Übernahme abgebucht und erst bei Rückgabe wieder gutgeschrieben. Eventuelle Kursschwankungen und Gebühren sind nicht erstattbar.
Bitte achten Sie hierbei auch auf eine ausreichende Deckung Ihrer Kreditkarte.

- nach oben -

Was ist eine Einweggebühr?
Eine Einwegmiete bedeutet, dass das Fahrzeug am Ort „A“ angemietet wird und an einem anderen Ort „B“ zurückgegeben wird. Diese Einwegmiete muss bereits bei Buchung angegeben und vom Vermieter rückbestätigt werden. Für solche Mieten fällt in der Regel eine sogenannte Einweggebühr an, die vor Ort zuzüglich Steuern beim Vermieter direkt bezahlt wird.

- nach oben -

Mit welchen Kosten habe ich vor Ort noch zu rechnen?
Alle obligatorischen Kosten, die sich aus Ihrer Auswahl von Fahrzeugklasse, Reisedaten sowie Übernahme- und Rückgabeort ergeben, werden Ihnen von uns angezeigt, so beispielsweise Einweggebühren, Ortszuschläge o.ä.
Des weiteren bezahlen Sie zusätzliche Leistungen, die Sie wahlweise in Anspruch nehmen, vor Ort direkt beim Vermieter.
Hierunter fallen z.B.:

  • Gebühren für Kindersitze
  • Campingausstattung
  • Gebühr für Zusatzfahrer
  • Zusatzversicherungen

Die Höhe dieser Kosten entnehmen Sie den jeweiligen Vermieterbedingungen. Auf alle vor Ort anfallenden Kosten muss diese Steuer noch hinzugerechnet werden!

Darüber hinaus sind selbstverständlich Kosten für Benzin, Mautstraßen, Verbrauchsmittel etc. selbst zu bezahlen.

- nach oben -

Welche Zusatzausrüstung kann ich vor Ort mieten?
Je nach Land und Vermieter können vor Ort zusätzliche Ausstattungen wie Campingausstattung, Zelte, Kindersitze, Stühle, Fahrradträger etc. gemietet werden. Preise und Informationen finden Sie beim jeweiligen Vermieter in den Vermieterbedingungen unter Ausstattung.

- nach oben -

Kann ich mein Wohnmobil direkt am Ankunftstag meines internationalen Fluges übernehmen?
In Nordamerika ist in der Regel die Anmietung am Tag der Ankunft aus Übersee aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich.
Wir empfehlen Ihnen, die erste Übernachtung in einem Flughafenhotel zu buchen (siehe auch die Transferbestimmungen der Vermieter), da die Hotels in der Regel einen kostenlosen Shuttleservice vom Flughafen anbieten. Setzen Sie sich am besten einen Tag vor der Anmietung telefonisch mit dem Vermieter in Verbindung um die Übernahmezeit (bei Early Pick Ups auch die Transferzeit) zu vereinbaren.
Es gibt einige Ausnahmen wie z.B. in Alaska, wenn ihr Flug bis zu einer bestimmten Zeit landet. Die Station von Cruise America befindet sich dort auf einem Campingplatz, so dass die erste Übernachtung dort gebucht werde muß.

In Australien und Neuseeland können Sie theoretisch direkt im Anschluss an den Flug Ihr Fahrzeug übernehmen. Allerdings empfehlen wir Ihnen nicht sofort loszufahren. Eine Anpassung an Klima- und Zeitverschiebung von ein bis zwei Tagen tut Ihnen bestimmt gut. Gerne buchen wir Ihnen ein Hotel für die ersten Nächte, um Ihr Ankunftsziel in aller Ruhe zu entdecken.

- nach oben -

Welchen Führerschein benötige ich?
Der deutsche Führerschein Klasse 3 oder die EU-Lizenz Klasse B ist ausreichend, um einen Camper zu fahren. Zusätzlich zum nationalen Führerschein ist die Mitnahme eines internationalen Führerscheins in jedem Fall empfehlenswert, damit auch bei Verkehrskontrollen gewährleistet ist, dass ein englischsprachiger Beamter Ihre Fahrerlaubnis prüfen kann.
In der Regel muss der Führerschein eines eingetragenen Fahrers mindestens seit ein Jahr gültig sein. Bitte beachten Sie hierzu die jeweiligen Vermieterbedingungen.

- nach oben -

Gibt es ein Mindestalter, um ein Wohnmobil zu mieten?
Ja, in der Regel beträgt das Mindestalter 21 Jahre.

In Australien und Neuseeland müssen Fahrer ab 75 Jahren ein englisch verfasstes Fahrtauglichkeitsattest vorlegen.

- nach oben -

Wo/wie kann ich Zusatzfahrer eintragen lassen?
Jeder Zusatzfahrer muss sich vor Ort bei Anmietung in den Mietvertrag eintragen lassen.
Das kostet bei einigen Vermietern eine Gebühr die vor Ort zuzüglich Steuern direkt bezahlt wird. Die Bestimmungen für Fahrer bezüglich Alter und Führerschein gelten auch für alle einzutragenden Zusatzfahrer.

- nach oben -

Wie komme ich vom Flughafen/Hotel zur Vermietstation?
Die Depots von Campvermietern befinden sich in der Regel nicht direkt am Flughafen, sondern etwas außerhalb. Daher ist der Transfer ab/bis zur Vermietstation meist nicht im Preis enthalten und erfolgt in Eigenregie.
Bei einigen Vermietern wird der Taxitransfer zur Vermietstation gegen Quittung erstattet, bei anderen kann gegen Aufpreis der Transfer zur Vermietstation ab bestimmten Flughafen bzw. Hotels samt bevorzugter Übernahmezeit (Early Pick-Up) zugebucht werden.
Genauere Angaben hierzu finden Sie in den jeweiligen Vermieterbedingungen.

- nach oben -

Bekomme ich an der Station exakt den gebuchten Fahrzeugtyp?
Wahrscheinlich, aber nicht sicher.
Jeder Vermieter hat verschiedene Fahrzeugmodelle pro Fahrzeugkategorie in seiner Flotte. Daher sind hier bereits Detailabweichungen zu den gezeigten Grundrissen und abgebildeten Modellen möglich. Jedoch versucht der Vermieter Ihnen den reservierten Fahrzeugtyp zur Verfügung zu stellen. Für den Fall, dass Ihr Fahrzeugtyp (z.B. weil vom Vormieter verspätet zurückgegeben) nicht verfügbar ist, behält sich der Vermieter das Recht vor, Ihnen ein größeres oder kleineres Fahrzeug zur Verfügung zu stellen.
Wenn das Alternativ-Fahrzeug günstiger ist und der Kunde es akzeptiert, wird dem Kunden die Differenz zu dem gebuchten/bestätigten Fahrzeugmodell vom Vermieter zurückerstattet. Ist es teurer, wird die Differenz vom Vermieter übernommen.
Der Vermieter haftet für keine Folgekosten, z.B. Benzinverbrauch, Fährkosten o.ä. , die durch die Bereitstellung eines größeren Fahrzeuges entstehen.

- nach oben -

Darf ich mit dem Camper auf allen Straßen fahren?
Nein, hier unterliegen Campfahrzeuge aufgrund Ihrer Größe und Beschaffenheit (Tanks, Gasflaschen etc.) gesonderten Beschränkungen.
So sind Fahrten auf ungeteerten Straßen und in bestimmten Regionen generell verboten. Beachten Sie hierzu die detaillierten Fahrtbeschränkungen in den jeweiligen Vermietbedingungen. Ein Verstoß gegen diese Fahrverbote resultieren im Verlust das gesamten Versicherungsschutzes. Für die entstandenen Schäden wird der Mieter im vollem Umfang haftbar gemacht.

Grundsätzlich können Sie mit Ihrem Camper auch in den Innenstädten der Großstädte fahren (es bestehen einige Ausnahmen wie z.B. New York – Details siehe Mietbedingungen der einzelnen Anbieter). Da es in den Innenstädten jedoch meist schwierig ist mit einem so großen Fahrzeug einen Parkplatz zu finden, empfehlen wir Ihnen , einen Campingplatz am Rande der Stadt zu wählen und von dort aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

- nach oben -

Darf man mit dem Wohnmobil wild campen?
In den USA und Kanada ist es nicht erlaubt wild zu campen. Die Übernachtungen müssen auf einem Campingplatz erfolgen.

In Australien ist sogenanntes "wildes Campen" außerhalb der Städte in der Regel erlaubt.

In Neuseeland ist campen in der Natur fast überall erlaubt. Die große Ausnahme bilden Nationalparks und die sogenannten "Great Walks", deren Natur durch den großen Zulauf besonders schützenswert ist.

- nach oben -

Nehmen Sie auch Reservierungen für Campingplätze vor?
Nein. Sie können Reservierungen bei den verschiedenen Campingplätzen bzw. Campingplatzorganisationen direkt vornehmen.

Eine große private Kette in Nordamerika ist KOA Campgrounds. Dort können sie Campingplätze im Internet unter www.koa.com reservieren.

In Australien unterhält Big4 rund 160 gut ausgestattete Campingplätze in besten Lagen im ganzen Land. Wir empfehlen eine Vorausbuchung die Sie einfach über www.big4.com.auvornehmen können.
Für weitere Informationen zu Campingplätzen wenden Sie sich bitte an die Fremdenverkehrsämter der einzelnen Länder.

- nach oben -

Wie hoch sind ca. die Benzinkosten für das Fahrzeug?
In Australien und Neuseeland ist Benzin nach wie vor günstiger als in Mitteleuropa. Die Kosten für Benzin und Diesel liegen in Australien zwischen 1,30 AUD in der Stadt und 2,40 AUD in entlegenen Gebieten, in Neuseeland zwischen 0, 70 NZD und 1, 10 NZD.
Der durchschnittliche Benzinverbrauch liegt etwa bei 14 bis 20 Liter pro 100 km - je nach Größe des Wohnmobils, Straßenbeschaffenheit und Fahrweise.

Auch in Nordamerika liegen die Benzinkosten deutlich unter denen von Deutschland und Österreich. Der durchschnittliche Benzinverbrauch liegt etwa bei 18 bis 35 Liter pro 100 km bzw. pro 62 Meilen - je nach Größe des Wohnmobils, Straßenbeschaffenheit und Fahrweise.
Als Richtwert kann man in etwas mit folgender Formel rechnen:
Länge des Wohnmobils in Fuß = Benzinverbrauch in Liter/100km
Beispiel: C25 Camper = ca. 25 Liter/100km

Die Kosten für Benzin liegen in Kanada derzeit zwischen 0, 96 CAD/Liter und 1, 10 CAD/Liter.

- nach oben -

Strafzettel und Bußgelder –muß ich diese bezahlen?
Sie müssen diese bezahlen und wir raten Ihnen, dies möglichst sofort und noch während des Urlaubes zu tun. Die Vermieter wissen genau, wer zu welchem Zeitpunkt das Fahrzeug gemietet hat und sind durchaus in der Lage, Ihnen die Bußgelder samt zusätzlicher hoher Verwaltungsgebühren nachzubelasten.

- nach oben -

Ist ein Stromanschluss für meine elektrischen Geräte vorhanden?
Die meisten Wohnmobile verfügen über einen Stromanschluss zum Aufladen von Batterien und zum Anschluss von elektrischen Geräten. Achten Sie bitte auf den jeweils passenden Adapter für Ihr Reiseland sowie die dort verwendete Strom-Spannung (In Nordamerika 110 V, in Australien & Neuseeland 240 V).
Details über die Anschlussmöglichkeiten in Ihrem gewählten Fahrzeug entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailbeschreibung des Fahrzeugs.

- nach oben -

Kann ich einen Kindersitz befestigen bzw. vor Ort mieten?
Viele Fahrzeuge lassen eine Befestigung eines Kindersitzes zu. Details über die Möglichkeiten in Ihrem gewählten Fahrzeug entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailbeschreibung des Wohnmobils.

In den USA verleihen die Vermieter keine Kindersitze– bitte bringen Sie Ihre eigenen Sitze mit.

In Australien & Neuseeland sind nur spezielle Kindersitze zugelassen, die vor Ort angemietet werden können.

- nach oben -

Wieviel Gepäck kann ich mitnehmen?
Wohnmobile bieten nur ein beschränktes Platzangebot für die Aufbewahrung von mitgebrachten Koffern und Taschen. Daher sollten Sie möglichst keine Hartschalenkoffer mitbringen, sondern weiche Stofftaschen, die sich in den Gepäckfächern verstauen lassen. Ihre leeren Koffer können Sie bei vielen Stationen beim Vermieter deponieren (gilt nicht für Einwegmieten).

- nach oben -

Kann ich die Camping- und Personal-Kits nach der Rückgabe des Wohnmobils behalten oder sind diese nur gemietet?
Die Gebühren für die Camping- und Personal-Kits, die bei Wohnmobilen in Nordamerika zusätzlich bezahlt werden müssen, umfassen lediglich die Miete dieser Gegenstände. Die Kosten beinhalten die Bereitstellung dieser Gegenstände sowie die anschließende Reinigung.

- nach oben -

Wo und wie kann ich mich persönlich beraten lassen?
Sie erreichen uns persönlich von Montag bis Freitag von 09.00 bis 18.00 Uhr unter der Telefonnummer 08031-9019833 oder auch per Email unter ibe -at- billiger-camper.info.

- nach oben -

Wie geht es nach meiner Buchung weiter?
Ihre Buchung wird von uns sofort an den Vermieter weitergeleitet. Teilweise sind wir online mit den Buchungssystemen der Vermieter verbunden und können direkt eine Verfügbarkeit verbindlich bestätigen. Anderenfalls melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen. Sobald die Bestätigung seitens des Vermieters vorliegt, schicken wir Ihnen eine Buchungsbestätigung per Email sowie Ihre Rechnung, aus der Sie eine Anzahlung leisten müssen. Ihre Reiseunterlagen/Voucher zur Vorlage an der Station erhalten Sie nach Überweisung des restlichen Rechnungsbetrags rund 3 Wochen vor Ihrer Abreise per Email.

- nach oben -

Muss ich eine Kreditkarte haben, um bei Ihnen buchen zu können?
Nein, um die zusätzlichen Gebühren bei Zahlung mit Kreditkarte zu umgehen ist uns eigentlich sogar eine Überweisung des Reisepreises auf unser deutsches Konto lieber..

- nach oben -

Wie kann ich meine Rechung bezahlen?
Sie bezahlen bequem per Rechnung, alternativ auch mit Kreditkarte - siehe aber Anmerkungen oben!.

- nach oben -

Was muß ich vor der Abreise bezahlen, was vor Ort?
Sie müssen den Mietpreis pro Tag für Ihr Wohnmobil/Camper und die voraus gebuchten Freikilometer bzw. Freimeilen vor Ihrer Abreise in Deutschland bezahlen. Nach der Buchung leisten Sie einen Anzahlung und bezahlen den Restbetrag 3 Wochen vor Ihrer Abreise.
Bei einigen Vermietern wie z.B. Cruise America sind auch Zusatzversicherungen oder Transfers vom Hotel zur Station und zurück sowie eine frühere Annahmezeit (sog. Early Pick-Up) schon ab Deutschland buchbar.
Vor Ort zahlen Sie dann die evtl. Einweggebühr, Kosten für Fahrzeugausttattung und/oder Campingausstattung sowie Reinigungsgebühr (wenn das Fahrzeug nicht sauber zurückgegeben wird), zusätzliche Meilen und Generatornutzung. Auf alle Kosten, die vor Ort gezahlt werden, wird eine zusätzliche Sales-Tax erhoben.

- nach oben -

Welche Kosten kommen vor Ort bei Übernahme/Rückgabe auf mich zu?
Zusatzversicherungen, Einweggebühren und Kosten der Fahrzeugausstattung werden meist vor Ort direkt mit dem Vermieter abgerechnet und bezahlt.
Auf alle Kosten, die vor Ort gezahlt werden, wird eine zusätzliche Sales-Tax erhoben.

- nach oben -

Kann ich auch die passenden Flüge für meinen Urlaub bei billiger-camper.info buchen?
Nein, über verschiedene Flugbuchungsmaschinen im Internet finden Sie tagesaktuell günstige Angebote, die Sie direkt online buchen können. Falls Sie Wert auf eine individuelle Beratung bei Ihrer Flugsuche legen, dann können wir Ihnen ein gutes Partnerbüro empfehlen, bei dem Sie (wie bei uns) einen persönlichen und guten Service zu fairen Preisen erhalten.

- nach oben -


Wann kann ich mein Fahrzeug vor Ort übernehmen?
In USA und Kanada dürfen Sie meist Ihr Wohnmobil erst einen Tag nach Ihrer Ankunft im Land übernehmen, damit Sie ausgeruht am Steuer sitzen. In Australien und Neuseeland gibt es diese Beschränkungen nicht, wir empfehlen Ihnen aber ebenfalls eine Zusatzübernachtung einzuplanen. Bitte beachten Sie die Angaben zu Öffnungszeiten, Übernahme und Rückgabe bei den jeweiligen Vermietern.

- nach oben -

Dürfen Haustiere mitgenommen werden?
In der Regel erlauben die Vermieter dies nicht. Details finden Sie aber in den jeweiligen Mietbedingungen.

- nach oben -

 

 

 

 

 

 
Kontakt

TMC Reisen

Hotline:
+49 (0)8031-9019833
(Wir beraten Sie gerne!)

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag
09.00-17.30 Uhr

Email: